Küss Mich, Bulle (Toronto Tales) Taschenbuch – 11. Oktober 2016 Kc Burn Küss Mich Dreamspinner Press 1634772016

€9.09
(8)



Über den Autor und weitere Mitwirkende

KC BURN schreibt schon, seit sie denken kann, und hat eine Schwäche für Happy Ends aller Art. Nach ihrem Umzug von Toronto nach Florida, damit ihr Mann seinen Traumberuf ergreifen konnte, entdeckte sie ihr Interesse für schwule Liebesromane und beschloss, sich ebenfalls einen Traum zu erfüllen und ein Buch zu veröffentlichen. Seitdem arbeitet sie tagsüber als Online-Redakteurin und vernachlässigt abends ihren verständnisvollen Mann und ihre anhängliche Katze, um über Männer zu schreiben, die Männer lieben, sei es in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Ihre Männer machen das Schreiben zu einem noch viel größeren Vergnügen und sie hofft, dass ihr genauso viel Freude an ihnen habt wie sie.


Kundenbewertungen(8)

Bewertung schreiben
Sabrina\u00b4s Welt der B\u00fccher
30. September 2015
Erster Satz:
cd
2. Juni 2015
immer, Schwule (und ihre Probleme) in mu00e4nnerbu00fcndnerischen Organisation wie der Polizei auch. In Gay - Romances wird das Lob der Offenheit gesungen, ob das immer so ist, weiu00df man nicht. Aber was muu00df das fu00fcr ein Leben fu00fcr einen Schwulen sein, der seinen Freund - auch vor seinem Polizeipartner - versteckt und fu00fcr seinen Freund, der unterdru00fcckt in einer kalten Umgebung aus Liebe leidet? Aber es ist schwer, wenn man nach 30 Jahren plu00f6tzlich sein Leben radikal u00e4ndern muu00df, das dauert nicht ohne Grund, es endlich zu tun, muu00df dann befreiend sein. Ein Krimi ist das nicht, nur insofern, als die Polizeiarbeit zu Tod und Verletzung fu00fchrt. Die Geschichte ist zart, spielt u00fcber einen langen Zeitraum, sie ist nicht u00fcbertrieben sentimental sondern cool und mit Tempo ohne unnu00f6tige Schlenker erzu00e4hlt. Ein sehr gutes Thema, dau00df die schwierige Thematik glu00e4nzend mit grou00dfer Erzu00e4hlfreude bewu00e4ltigt und das man gerne liest.. Und man sollte nicht vergessen, die u00dcbersetzung zu lobenI
Nemesis
6. August 2015
und sensible Lovestory.. Diese Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Von Inhalt wurde ja schon vorher berichtet, daher beschru00e4nke ich mich auf eine klare Leseempfehlung! 5 Sterne von mir...
Kindle-Kunde
27. November 2017
Ein tolles Buch ich habe es verschlungen und werde es bestimmt noch mal lesen ,ich kann es nur jedem empfehlen
Sun
14. April 2016
Mich, Bulle ist eine wunderschu00f6ne gefu00fchlvolle Geschichte u00fcber Kurt und Davy die durch schwere Umstu00e4nde zueinander finden. Ich war von Anfang bis Ende begeistert!
amalia1984
26. Oktober 2016
sehr gut geschrieben habe es verschlungen freue mich jetzt auf den zweiten teil mach weiter so hoffe auf jede menge mehr bu00fccher
Heike C.
16. Juni 2016
Sehr lesenswerter Roman, bei dem die Gefu00fchle gut ru00fcber kommen. Ich habe ihn gerne gelesen und kann ihn nur weiter empfehlen.
Michi
7. Juni 2015
Eine unglaublich schu00f6n geschriebene Geschichte, die zu Herzen geht.
Erzu00e4hlt wird vom heterosexuellen Polizisten Kurt, der in einem Einsatz seinen Partner Ben verliert. Eine schlimme Zeit beginnt fu00fcr Kurt. Der Verlust seines Partners, der Schock, ihn eigentlich gar nicht gekannt zu haben und nicht zuletzt die Gefu00fchle, die er fu00fcr Bens langju00e4hrigen Lebenspartner Davy entwickelt.
Die inneren Ku00e4mpfe und die Zerrissenheit, seine sexuelle Orientierung nach vielen Jahren in frage zu stellen, sich seiner katholischen, irischen Familie zu stellen, sich innerhalb seiner Kollegen zu outen, zermu00fcrben ihn und lassen ihn fast verzweifeln.
Erzu00e4hlt wird diese Geschichte aus Kurts Sicht, der Schreibstil ist flu00fcssig, die Charaktere glaubhaft und authentisch. Die Autorin beschreibt eine realistische Entwicklung der Protas, lu00e4sst den Leser glaubhaft spu00fcren, wie schwierig ein Outing fu00fcr die Betroffenen ist und welche u00c4ngste sie ausstehen mu00fcssen.
Eine sehr empfehlenswerte Geschichte, die auch ohne viele Sexszenen auskommt und in sich abgeschlossen ist, obwohl es ein erster Teil zu sein scheint.